Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Pfarrleben St. Johannes


 



 

 

Erding, 11. Februar 2019

Besuch der Kolpingsfamilien bei der Tafel Erding

Die Tafel sagt Danke! 

Schon seit einigen Jahren unterstützen die Kolpingsfamilien mit einer „Päckchenaktion“ Bedürftige der Tafel Erding. Auf deren Einladung hin konnten nun zahlreich erschienene Kolpingmitglieder einen Einblick in das neue Domizil im alten Postgebäude gewinnen. Großzügig und ansprechend sind die von der Stadt Erding zur Verfügung gestellten Räume.

„Durchschnittlich 126 Kunden mit 294 Familienangehörigen besuchen pro Woche die Tafel“, erklärte die Vorsitzende Petra Bauernfeind. Hierfür bedarf es eines Berechtigungsausweises.

Im vergangenen Jahr wurden 125,6 Tonnen an Lebensmitteln gespendet und verteilt, wobei sich bei Abholung und Verteilung der Spenden 60 ehrenamtliche Helfer engagierten. Auch die Kolpingsfamilien wollen in diesem Jahr die Tafel wieder unterstützen.

Auf Wunsch der Tafel erfolgt  deshalb auch wieder die bisher bereits erfolgreiche „Päckchenaktion“ zu Ostern. Organisiert wird diese von Kolpingmitglied Doris Rüdiger. Wie im vergangenen Jahr wird sie mit mehr als 30 Helfern 150 große Einkaufstaschen mit haltbaren Lebensmitteln befüllen. Als persönlicher Gruß dienen selbstverzierte Kerzen und Grußkarten, die von der Kolpingjugend gebastelt werden.

Wer hierzu gerne etwas beitragen möchte, kann am Freitag 12. April, zwischen 15.00 und 18.00 Uhr eine Lebensmittelspende für die Tafel Erding im Johanneshaus abgeben.

tafel_11_02_2019a 

Mitglieder der Kolpingsfamilien Erding, Klettham und Altenerding beim Besuch der Tafel Erding im alten Postgebäude


 Veranstaltungskalender Kolping 2019
hier klicken

---------------------------------------------------------------------------------------------------

 



 ______________________________________

***

Die Verstorbenen der Pfarrei St. Johannes von September 2017 bis Oktober 2018

SEPTEMBER 2017:

Gertrud Brunner, Silvia Friedl, Renate Prenissl
OKTOBER 2017:
Maria Moser, Gabriele Festner, Franz Gaigl,
Berta Kressierer, Barbara Werner, Lorenz Pfab, Maria Linner,
Tien-Si Nguyen, Konrad Angermair
NOVEMBER 2017:
Josef Jungbauer, Kreszenz Huber, Edith Hellmeier,
Willibald Heger, Marianne Nachtmann, Hildegard Steiner,
Alfred Tausendteufel, Michael Graßl
DEZEMBER 2017:
Ursula Kressierer, Christa Maria Scholz, Josef Röhrl,
Jasmin Fischer, Alber Rieder
JANUAR 2018:
Elisabeth Kressirer, Hildegard Aiglstorfer, Paula Landshammer,
Maria Böcker, Konrad Kellerer, Theres Hofmann, Hildegard Bachmaier,
Dr. Alfred Stratmann, Anna Zehentbauer
FEBRUAR:
Ingeborg Döllel, Franziska Glatz, Josef Vilser, Sofie Neundörfer,
Josef Zirnbauer, Maria Kohlmüller, Erich Brandl,
MÄRZ:
Franz Hertreiter, Hannelore Dorka, Rosa Ullmann, Anneliese Cieslik,
Hiltraud Tomaschek, Martina Petzendorfer, Hedwig Hermansdorfer,
Elisabeth Wanderer, Maria Rohrmann,
APRIL:
Ludwig Malterer, Rudolf Heiserer, Arnold Siegmund, Walburga Heigl,
Erna Foysi, Elisabeth Bastius, Hannelore Weidinger,
MAI:
Korbinian Engelhardt, Franz Haslinger, Erna Schlüter, Oskar Blümel
JUNI:
Elfriede Eckert, Mathilde Uscharewitz, Karlheinz Lemberger,
Ludwig Bley, Anneliese Wanderer,
JULI:
Alfred Knidlberger, Hildegard Kratzer, Georg Loidl, Margot Kobler-Wolf
AUGUST:
Gertrud Pessel
SEPTEMBER:
Anna Leinberger, Magdalena Eisele, Kastulus Felixberger,
Alice Fischer, Dieter Schmitz
OKTOBER :
Günter Hoppe, Alfred Muszynski, Emil Kubon