Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

AktueLles


                                                                      Kein Jahres-Veranstaltungskalender wegen Corona


 

Plakat Haustiersegnung_Page_1a

__________________________________________

Plakat Pfarrcafé klein 9_22_Page_1 

__________________________________________

 

Pfarrfest
und
Pfarrstadl - Einweihung 2022

Bilder unter "Pfarrleben Langengeisling"

__________________________________________

*************************************************************
.

______________________________

*  Hier zum YouTube Kanal  *

*********************************************************************************

 

________________________________________________________________________________

Auf den Internetseiten der Erzdiözese München und Freising
ist ein Vorschlag für einen Hausgottesdienst veröffentlicht,
inkl. Elemente zur Feier mit Kindern.
www.erzbistum-muenchen.de/im-blick/coronavirus/hausgottesdienste

=================================================================================

Die Kirchen St. Johannes und St. Paul in Erding, wie auch St. Martin in Langengeisling sind tagsüber an allen Tagen zum Gebet geöffnet.

Siehe auch unseren Gottesdienstanzeiger

Bitte auf die Personenabstände achten!

_________________________________________________________________________________________

Hier finden sie einen Link zur katholischen Glaubensorientierung
Für den Wiedereintritt in die Kirche, die Konversion (Übertritt), Erwachsenentaufe und für die Erwachsenenfirmung.

Die Tür steht offen...
... für Glaubensfragen, die Sie bewegen. Sie sind herzlich eingeladen zum
offenen, persönlichen Gespräch, schriftlichen oder telefonischen Kontakt, zu
Informationsveranstaltungen und Kursen.
in St. Michael München, dem offiziellen Ansprechpartner für den Kircheneintritt
www.st-michael-muenchen.de/glaubensorientierung

__________________________________________________________________________________________

Live-Streams von Gottesdiensten im Erzbistum

 unter  https://www.erzbistum-muenchen.de/stream  live

Seit Beginn der Corona-Pandemie, Sonntag, 15. März 2020, wird fast täglich ein Gottesdienst aus dem Münchner Liebfrauendom live im Internet und im Radio übertragen. Aktuell finden die Übertragungen sonn- und feiertags jeweils um 10 Uhr statt sowie montags bis freitags um 18 Uhr. Bei besonderen Anlässen werden auch Gottesdienste zu anderen Zeiten oder aus anderen Kirchen des Erzbistums übertragen. Sie sind herzlich zum Mitfeiern eingeladen!

Die weiteren Gottesdiensttermine:

Sonntag, 02. Oktober, 10.00 Uhr: Domkapitular Daniel Reichel (mit Gebärdensprache)
Montag, 03. Oktober, 18.00 Uhr: Msgr. Andreas Simbeck
Dienstag, 04. Oktober, 18.00 Uhr: Domkapitular G. R. Hans-Georg Platschek
Mittwoch, 05. Oktober, 18.00 Uhr: Offizial Domvikar Peter Förster
Donnerstag, 06. Oktober, 18.00 Uhr: Domkapitular Prälat Lorenz Kastenhofer
Freitag, 07. Oktober, 18.00 Uhr: Msgr. Dieter Olbrich
Sonntag, 09. Oktober, 10.00 Uhr: Fest der Ehejubilare mit Erzbischof Reinhard Kardinal Marx (mit Gebärdensprache)
Montag, 10. Oktober, 18.00 Uhr: Domkapitular Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg
Dienstag, 11. Oktober, 18.00 Uhr: Msgr. Andreas Simbeck
Mittwoch, 12. Oktober, 18.00 Uhr: Offizial Domvikar Peter Förster
Donnerstag, 13. Oktober, 19.00 Uhr: Oktoberrosenkranz auf dem Münchner Marienplatz mit Kardinal Reinhard Marx
Freitag, 14. Oktober, 18.00 Uhr: Domdekan Prälat Dr. Lorenz Wolf
Samstag, 15. Oktober, 10.00 Uhr: Aussendung der Gemeindereferent:innen mit Erzbischof Reinhard Kardinal Marx
Sonntag, 16. Oktober, 10.00 Uhr: "Flößermesse" mit Erzbischof Reinhard Kardinal Marx (mit Gebärdensprache)
Sonntag, 16. Oktober, 18.00 Uhr: Feierliche Bischofsmesse zu den Tagen neuer Kirchenmusik mit Erzbischof Reinhard Kardinal Marx
Montag, 17. Oktober, 18.00 Uhr: Msgr. Dieter Olbrich
Dienstag, 18. Oktober, 18.00 Uhr: Domkapitular G. R. Hans-Georg Platschek
Mittwoch, 19. Oktober, 18.00 Uhr: Domdekan Prälat Dr. Lorenz Wolf
Donnerstag, 20. Oktober, 18.00 Uhr: Dompfarrer Domkapitular Msgr. Klaus Peter Franzl
Freitag, 21. Oktober, 18.00 Uhr: Msgr. Dieter Olbrich
Sonntag, 23. Oktober, 10.00 Uhr. Domdekan Prälat Dr. Lorenz Wolf (mit Gebärdensprache)
Montag, 24. Oktober, 18.00 Uhr: P. Thomas A. Schuster OP
Dienstag, 25. Oktober, 18.00 Uhr: Dompfarrer Domkapitular Msgr. Klaus Peter Franzl
Mittwoch, 26. Oktober, 18.00 Uhr: Offizial Domvikar Peter Förster
Donnerstag, 27. Oktober, 18.00 Uhr: Domkapitular Msgr. Wolfgang  Huber
Freitag, 28. Oktober, 18.00 Uhr: P. Thomas A. Schuster OP
Sonntag, 30. Oktober, 10.00 Uhr: Domkapitular Prälat Lorenz Kastenhofer (mit Gebärdensprache)
Montag, 31. Oktober, 18.00 Uhr: Domdekan Prälat Dr. Lorenz Wolf

Bitte beachten Sie, dass es ggf. zu kurzfristigen Änderungen der Zelebranten kommen kann.

HINWEISE: 
Die Abendmessen an Werktagen beginnen jeweils um 18.00 Uhr
Die Vorabendgottesdienste an Samstagen entfallen - besondere Gottesdienste werden weiterhin gestreamt.
Bitte beachten Sie, dass es ggf. zu kurzfristigen Änderungen der Zelebranten kommen kann.

Die Live-Übertragung kann unter www.erzbistum-muenchen.de/stream abgerufen werden. Eine reine Tonübertragung ist zudem im Münchner Kirchenradio über das Rundfunk-Digitalradio DAB+ oder unter www.muenchner-kirchenradio.de zu hören.

Bei besonderen Anlässen wird die Liturgie aus dem Münchner Dom oder anderen Kirchen LIVE übertragen. Die Aufnahmen erfolgen über im Dom fest installierte Kameras. Zudem kommen auch mobile Kameras zum Einsatz.

_____________________________________________________

Jubilaeum 200 Jahre Erzbistum München-Freising

_________________________________________

=========================================================================================

* Die KINDERKIRCHE in ST. JOHANNES *

ist jetzt immer aktuell auf der Hauptseite "Kinder und Jugend" zu finden

Bilder dazu unter "Pfarrleben Erding"

================================================================================

.


GEMEINSAM GOTTESDIENST FEIERN UND BETEN

Wegen der Coronakrise konnten wir nicht jederzeit in einer größeren Gemeinschaft Gottesdienst feiern.
Trotzdem wollen wir miteinander zu Gott beten. Wir dürfen das Wort Jesu ernst nehmen:
"Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen."
Wir können immer den Reichtum des christlichen Glaubens nutzen.
Gemeinsames Lesen in der Bibel, gemeinsames Vater unser oder ein freies Gebet, der wechselseitige Segen,
das miteinander Singen und das geistliche Musik Hören können die Erfahrung vermitteln,
von Gott getragen und geliebt zu sein.
Trauen Sie sich zu, eigene Formen zu finden, die für Ihre persönliche Situation passen.
Durch die vielfältigen Gottesdienste in den Häusern und Wohnungen wird die priesterlich-prophetische Geistbegabung aller im Volk Gottes erkennbar (vgl. Joel 3,1; 1 Kor 12,10; 14,5).
Damit wird die „Hauskirche“, lange Zeit hindurch die Urform der christlichen Versammlung
(vgl. Apg 2,46; 5,42; 20,20; Röm 16,5; Kol 4,15; Phlm 1,2), wieder erlebbar.
Das Staunen über die unterschiedlichen Ausdrucksmöglichkeiten unseres gemeinsamen Glaubens in der „Hauskirche“
kann eine wertvolle Erfahrung sein, die die Corona-Krise überdauert.

___________________________________________________________________________________________Caritas1

 


Newsletter Pfarrverband Erding-Langengeisling

Jetzt anmelden!


Die aktuellen Sonntagslesungen

27. Sonntag im Jahreskreis, Lesejahr C

1. Lesung: Hab 1,2-3; 2,2-4

Lesung aus dem Buch Hábakuk.

1,2 Wie lange, HERR, soll ich noch rufen
und du hörst nicht?
Ich schreie zu dir: Hilfe, Gewalt!
Aber du hilfst nicht.
3 Warum lässt du mich die Macht des Bösen sehen
und siehst der Unterdrückung zu?
Wohin ich blicke, sehe ich Gewalt und Misshandlung,
erhebt sich Zwietracht und Streit.
?4 Darum ist die Weisung ohne Kraft,
und das Recht setzt sich nicht mehr durch.
Ja, der Frevler umstellt den Gerechten
und so wird das Recht verdreht.]
2,2 Der HERR gab mir Antwort
und sagte: Schreib nieder, was du siehst,
schreib es deutlich auf die Tafeln,
damit man es mühelos lesen kann!
3 Denn erst zu der bestimmten Zeit trifft ein, was du siehst;
aber es drängt zum Ende und ist keine Täuschung;
wenn es sich verzögert,
so warte darauf;
denn es kommt,
es kommt und bleibt nicht aus.
4 Sieh her:
Wer nicht rechtschaffen ist,
schwindet dahin,
der Gerechte aber
bleibt wegen seiner Treue am Leben.
-

2. Lesung: 2 Tim 1,6-8.13-14

Lesung aus dem zweiten Brief des Apostels Paulus an Timótheus.

Mein Sohn!
6 Ich rufe dir ins Gedächtnis:
Entfache die Gnade Gottes wieder,
die dir durch die Auflegung meiner Hände zuteilgeworden ist!
7 Denn Gott hat uns nicht einen Geist der Verzagtheit gegeben,
sondern den Geist der Kraft,
der Liebe und der Besonnenheit.
8 Schäme dich also nicht
des Zeugnisses für unseren Herrn
und auch nicht meiner,
seines Gefangenen,
sondern leide mit mir für das Evangelium!
Gott gibt dazu die Kraft:
[9 Er hat uns gerettet;
mit einem heiligen Ruf hat er uns gerufen,
nicht aufgrund unserer Taten,
sondern aus eigenem Entschluss und aus Gnade,
die uns schon vor ewigen Zeiten in Christus Jesus geschenkt wurde;
10 jetzt aber wurde sie durch das Erscheinen
unseres Retters Christus Jesus offenbart.
Er hat den Tod vernichtet
und uns das Licht des unvergänglichen Lebens gebracht durch das Evangelium,
11 als dessen Verkünder, Apostel und Lehrer ich eingesetzt bin.
12 Darum muss ich auch dies alles erdulden;
aber ich schäme mich nicht, denn ich weiß,
wem ich Glauben geschenkt habe,
und ich bin überzeugt,
dass er die Macht hat,
das mir anvertraute Gut bis zu jenem Tag zu bewahren.]
13 Als Vorbild gesunder Worte
halte fest, was du von mir gehört hast
in Glaube und Liebe in Christus Jesus!
14 Bewahre das dir anvertraute kostbare Gut
durch die Kraft des Heiligen Geistes, der in uns wohnt!
-

Evangelium: Lk 17,5-10

+ Aus dem heiligen Evangelium nach Lukas.

In jener Zeit
5 baten die Apostel den Herrn:
Stärke unseren Glauben!
6 Der Herr erwiderte:
Wenn ihr Glauben hättet wie ein Senfkorn,
würdet ihr zu diesem Maulbeerbaum sagen:
Entwurzle dich
und verpflanz dich ins Meer!
und er würde euch gehorchen.
7 Wenn einer von euch einen Knecht hat,
der pflügt oder das Vieh hütet,
wird er etwa zu ihm, wenn er vom Feld kommt, sagen:
Komm gleich her und begib dich zu Tisch?
8 Wird er nicht vielmehr zu ihm sagen:
Mach mir etwas zu essen,
gürte dich und bediene mich;
bis ich gegessen und getrunken habe;
danach kannst auch du essen und trinken.
9 Bedankt er sich etwa bei dem Knecht,
weil er getan hat, was ihm befohlen wurde?
10 So soll es auch bei euch sein:
Wenn ihr alles getan habt, was euch befohlen wurde,
sollt ihr sagen: Wir sind unnütze Knechte;
wir haben nur unsere Schuldigkeit getan.

 

Lektionar II 2020 © 2020 staeko.net
© Katholische Bibelwerke in Deutschland, Österreich, Schweiz

*


Die Gebetsanliegen des Papstes

 für das Gebetsapostolat 2022

Oktober

Für eine allen offene Kirche
Wir beten für eine Kirche, die treu und mutig das Evangelium verkündet, eine solidarische
Gemeinschaft ist, jeden willkommen heißt und in einer Atmosphäre der Synodalität lebt.


 

Arbeiten in der Kirche - mehr als ein Beruf!
Stellen- und Ausbildungsangebote in der Erzdiözese München und Freising
Entdecken auch Sie Ihren Beruf in der Kirche und informieren sich unter
www.erzbistum-muenchen.de/berufundberufung



Hier finden sie einen Link zur katholischen Glaubensorientierung

in St. Michael München, dem offiziellen Ansprechpartner für den Kircheneintritt:
Für den Wiedereintritt, die Konversion (Übertritt), Erwachsenentaufe und für die Erwachsenenfirmung.


www.st-michael-muenchen.de/glaubensorientierung
Die Tür steht offen...
... für Glaubensfragen, die Sie bewegen. Sie sind herzlich eingeladen zum
offenen, persönlichen Gespräch, schriftlichen oder telefonischen Kontakt, zu
Informationsveranstaltungen und Kursen.


Die Wallfahrtskirche Heilig Blut in Erding bleibt bis auf Weiteres gesperrt


*******************************************************

Caritas Erding

Caritas_Erding_Postkarte_1

https://www.caritas-nah-am-naechsten.de/caritas-zentrum-erding

https://www.facebook.com/caritasErding

www.caritas-nah-am-nächsten.de/Ausbildung

Caritas_Erding_Postkarte_2

Caritas_Plakat_1

___________________________________________________________________________________________

*********************************************************************************

Gebet in der Zeit der Corona-Pandemie:

Jesus, unser Gott und Heiland,
in einer Zeit der Belastung und der Unsicherheit
für die ganze Welt kommen wir zu Dir und bitten Dich:

·        für die Menschen, die mit dem Corona-Virus infiziert wurden und erkrankt sind;
·        für diejenigen, die verunsichert sind und Angst haben;
·        für alle, die im Gesundheitswesen tätig sind und sich mit großem Einsatz um die Kranken kümmern;
·        für die politisch Verantwortlichen in unserem Land und international, die Tag um Tag    schwierige Entscheidungen für das Gemeinwohl treffen müssen;
·        für diejenigen, die Verantwortung für Handel und Wirtschaft tragen;
·        für diejenigen, die um ihre berufliche und wirtschaftliche Existenz bangen;
·        für die Menschen, die Angst haben, nun vergessen zu werden;
·        für uns alle, die wir mit einer solchen Situation noch nie konfrontiert waren.

Herr, steh uns bei mit Deiner Macht, hilf uns, dass Verstand und Herz sich nicht voneinander trennen.
Stärke unter uns den Geist des gegenseitigen Respekts, der Solidarität und der Sorge füreinander.

Hilf, dass wir uns innerlich nicht voneinander entfernen.
Stärke in allen die Fantasie, um Wege zu finden, wie wir miteinander in Kontakt bleiben.

Wenn auch unsere Möglichkeiten eingeschränkt sind, um uns in der konkreten Begegnung als betende Gemeinschaft zu erfahren, so stärke in uns die Gewissheit, dass wir im Gebet durch Dich miteinander verbunden sind.
Gott, unser Herr, wir bitten Dich: Gib, dass auch diese Zeit uns die Gnade schenkt, unseren Glauben zu vertiefen und unser christliches Zeugnis zu erneuern, indem wir die Widrigkeiten und Herausforderungen, die uns begegnen, annehmen und uns mit allen Menschen verstehen als Kinder unseres gemeinsamen Vaters im Himmel.
Sei gepriesen in Ewigkeit. Amen

Bischof Stefan Ackermann, Trier
****************************************************************************
oekom_gespr_kr 2_22