Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

AktueLles


                                                                      Zum Veranstaltungskalender Langengeisling 2020



Auf den Internetseiten der Erzdiözese München und Freising
  ist ein Vorschlag für einen Hausgottesdienst veröffentlicht,
inkl. Elemente zur Feier mit Kindern.
www.erzbistum-muenchen.de/im-blick/coronavirus/hausgottesdienste

=================================================================================

Die Kirchen St. Johannes und St. Martin sind tagsüber an allen Tagen zum Gebet geöffnet.

Siehe auch unseren Gottesdienstanzeiger

Bitte auf die vorgeschriebenen Personenabstände achten!


In beiden Kirchen liegen Fürbittbücher zu aktuellen Anliegen aus  

 Informationen unseres Erzbistums:

https://www.erzbistum-muenchen.de/coronavirus

https://www.erzbistum-muenchen.de/im-blick/coronavirus/mittwochsminuten

https://www.erzbistum-muenchen.de/presse/aktuelle-Pressemitteilungen

___________________________________________________________________________________________

 

Coronavirus Live-Streams von Gottesdiensten im Erzbistum

Nicht öffentlich zugängliche Gottesdienste werden
 unter  https://www.erzbistum-muenchen.de/stream  live übertragen:

Ab Sonntag, 15. März, wird bis auf Weiteres täglich ein Gottesdienst aus der Sakramentskapelle des Münchner Liebfrauendoms live im Internet und im Radio übertragen, jeweils sonntags um 10 Uhr sowie montags bis samstags um 17.30 Uhr.

Die weiteren Gottesdiensttermine:

Montag, 30. November 2020, 17:30 Uhr: Domvikar Peter Förster
Dienstag, 1. Dezember 2020, 17:30 Uhr: Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg
Mittwoch, 2. Dezember 2020, 17:30 Uhr: Weihbischof Wolfgang Bischof
Donnerstag, 3. Dezember 2020, 17:30 Uhr: Domkapitular Hans-Georg Platschek
Freitag, 4. Dezember 2020, 17:30 Uhr: Domkapitular Wolfgang Huber
Samstag, 5. Dezember 2020, 17:30 Uhr: Domvikar Alexander Hoffmann
Sonntag, 6. Dezember 2020, 10:00 Uhr: Domkapitular Daniel Reichel (mit Gebärdensprachdolmetscherin)
Sonntag, 6. Dezember 2020, 17:00 Uhr: Adventliche Orgelandacht "Mit Maria unterwegs"
Montag, 7. Dezember 2020, 09:00 Uhr: Kardinal Reinhard Marx
Montag, 7. Dezember 2020, 17:30 Uhr: Dompfarrer Klaus Peter Franzl
Dienstag, 8. Dezember 2020, 17:30 Uhr: Feierliche Bischofsmesse zum Dompatrozinium mit Kardinal Reinhard Marx
Mittwoch, 9. Dezember 2020, 17:30 Uhr: Domvikar Peter Förster
Donnerstag, 10. Dezember 2020, 17:30 Uhr: Domkapitular Reinhold Föckersperger
Freitag, 11. Dezember, 17:30 Uhr: Bußgottesdienst zur Adventszeit mit Dompfarrer Klaus Peter Franzl
Samstag, 12. Dezember, 17:30 Uhr: Domkapitular Wolfgang Huber
Sonntag, 13. Dezember, 10:00 Uhr: Domdekan Lorenz Wolf (mit Gebärdensprachdolmetscherin)
Sonntag 13. Dezember, 17:00 Uhr: Adventliche Orgelandacht "Sehnsucht nach dem Erlöser"

Bei besonderen Anlässen wird die Liturgie aus dem Münchner Dom oder anderen Kirchen LIVE übertragen. Die Aufnahmen erfolgen über im Dom fest installierte Kameras. Zudem kommen aber auch mobile Kameras zum Einsatz.

_____________________________________________________


Die GemeindereferentInnen des Landkreises Erding
laden alle recht herzlich ein zum spirituellen Adventskalender von 1. Advent bis 26.12.
Spirituelle Impulse zum lesen, hören und anschauen!

https://www.erzbistum-muenchen.de/pfarrei/dekanat-erding

____________________________________________________________________

*

Hallo Kinder!

Wir freuen uns auf Euch! Das Kinderteam St. Johannes

 

ADVENT & WEIHNACHTEN

"Advent in der Tüte" - Lesen, Malen, Basteln
Deine Adventstüte steht in der Kirche zum Mitnehmen bereit!

Sonntag, 6.12.2020 - "Kinder-Rucksack-Andacht"
Wir sind gemeinsam unterwegs und treffen den Nikolaus!
Treffpunkt: 15 Uhr, Kirche St. Johannes

Sonntag, 13.12.2020 - Familiengottesdienst
Beginn: 10:30 Uhr, Kirche St. Johannes

Donnerstag, 24.12.2020
Bring deinen Stern aus der Adventstüte mit in die Kirche
und bewundere die große Weihnachtskrippe

KINDERKIRCHE ST. JOHANNES
Wir wünschen Euch eine schöne Adventszeit!

 

Liebe Kinder,
hier findet Ihr das Lied "Der Tannenzweig, das Kerzenlicht", das auch auf dem Liedblatt in der Adventtüte abgedruckt ist.
Es kann Euch und Eure Familien im Advent begleiten und Euch aufs Weihnachtsfest einstimmen.

(Gesungen und gespielt hat das Lied für Euch Elisabeth Blessing aus dem Kinderkirche-Team;
es wurde geschrieben von Franz Kett und veröffentlicht vom RPA-Verlag in einem Heft der Reihe "Religionspädagogische Praxis", 1979/4.)

____________________________________________*___________________________________________


* Seniorengottesdienst zum Advent *

Die Senioren der Pfarrei St. Johannes in Erding sind am Donnerstag, den 03. Dezember 2020 sehr herzlich eingeladen, gemeinsam einen Gottesdienst zum Thema ‚Advent: Wir warten auf die Ankunft des Herrn‘ zu feiern.
Da leider noch kein üblicher Seniorennachmittag mit Kaffee und Kuchen möglich ist, will das Seniorenteam auf diese Weise den Advent begrüßen und den Kontakt aufrechterhalten. Der Gottesdienst beginnt um 14:00h in der Stadtpfarrkirche St. Johannes, und es gibt auch eine kleine Überraschung.
Es gelten die üblichen Hygienemaßnahmen wie bei den Sonntagsgottesdiensten. Mund- und Nasenschutz ist in der Kirche notwendig, der am Platz abgenommen werden kann. Allerdings is es nicht nötig, vorher Einlasskarten in der Kirche abzuholen.
Das Seniorenteam freut sich sehr über regen Besuch.


Plakat PGR wir sind für Sie da

 


GEMEINSAM GOTTESDIENST FEIERN UND BETEN

Wegen der Coronakrise können wir nicht in einer größeren Gemeinschaft Gottesdienst feiern.
Trotzdem können wir miteinander zu Gott beten. Wir dürfen das Wort Jesu ernst nehmen:
"Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen."
Wir können gerade jetzt den Reichtum des christlichen Glaubens nutzen.
Gemeinsames Lesen in der Bibel, gemeinsames Vater unser oder ein freies Gebet, der wechselseitige Segen,
das miteinander Singen und das geistliche Musik Hören können die Erfahrung vermitteln,
von Gott getragen und geliebt zu sein.
Trauen Sie sich zu, eigene Formen zu finden, die für Ihre persönliche Situation passen.
Durch die vielfältigen Gottesdienste in den Häusern und Wohnungen wird die priesterlich-prophetische Geistbegabung aller im Volk Gottes erkennbar (vgl. Joel 3,1; 1 Kor 12,10; 14,5).
Damit wird die „Hauskirche“, lange Zeit hindurch die Urform der christlichen Versammlung
(vgl. Apg 2,46; 5,42; 20,20; Röm 16,5; Kol 4,15; Phlm 1,2), wieder erlebbar.
Das Staunen über die unterschiedlichen Ausdrucksmöglichkeiten unseres gemeinsamen Glaubens in der „Hauskirche“
kann eine wertvolle Erfahrung sein, die die Corona-Krise überdauert.

___________________________________________________________________________________________

Caritas1 

 


Wegen Corona in der Krise:Sie machen sich Sorgen, Sie haben Angst vor dem allein Sein, Sie haben Angst um Ihre Angehörigen und Freunde? Sie wissen nicht, wie es nach Corona weitergehen soll?
Die Beratungsstelle für psychische Gesundheit bietet allen Landkreisbürger/innen telefonische Beratung und Unterstützung an. Telefontermine bekommen Sie unter: 08122/ 999770 Die BeraterInnen der Caritas sind Montag bis Freitag von 9.00- 14:00 für Sie da.

Mit freundlichen Grüßen
Barbara Gaab
Kreisgeschäftsführerin Caritas Zentrum Erding

Zum Schutz unserer Kunden/innen, unserer Mitarbeiter/innen und zur Vermeidung  einer weiteren Ausbreitung von Corona:
Das Caritas Zentrum Erding und seine Einrichtungen stellt bis auf weiteres eine Notversorgung im Landkreis sicher. Die Angebote sind auf ein Mindestmaß reduziert oder werden telefonisch durchgeführt. Noch mehr Infos siehe ganz unten.


Gebet in der Zeit der Corona-Pandemie:

Jesus, unser Gott und Heiland,
in einer Zeit der Belastung und der Unsicherheit
für die ganze Welt kommen wir zu Dir und bitten Dich:

·        für die Menschen, die mit dem Corona-Virus infiziert wurden und erkrankt sind;

·        für diejenigen, die verunsichert sind und Angst haben;

·        für alle, die im Gesundheitswesen tätig sind und sich mit großem Einsatz um die Kranken kümmern;

·        für die politisch Verantwortlichen in unserem Land und international, die Tag um Tag schwierige Entscheidungen für das Gemeinwohl treffen müssen;

·        für diejenigen, die Verantwortung für Handel und Wirtschaft tragen;

·        für diejenigen, die um ihre berufliche und wirtschaftliche Existenz bangen;

·        für die Menschen, die Angst haben, nun vergessen zu werden;

·        für uns alle, die wir mit einer solchen Situation noch nie konfrontiert waren.

Herr, steh uns bei mit Deiner Macht, hilf uns, dass Verstand und Herz sich nicht voneinander trennen.
Stärke unter uns den Geist des gegenseitigen Respekts, der Solidarität und der Sorge füreinander.

Hilf, dass wir uns innerlich nicht voneinander entfernen.
Stärke in allen die Fantasie, um Wege zu finden, wie wir miteinander in Kontakt bleiben.

Wenn auch unsere Möglichkeiten eingeschränkt sind, um uns in der konkreten Begegnung als betende Gemeinschaft zu erfahren, so stärke in uns die Gewissheit, dass wir im Gebet durch Dich miteinander verbunden sind.
Gott, unser Herr, wir bitten Dich: Gib, dass auch diese Zeit uns die Gnade schenkt, unseren Glauben zu vertiefen und unser christliches Zeugnis zu erneuern, indem wir die Widrigkeiten und Herausforderungen, die uns begegnen, annehmen und uns mit allen Menschen verstehen als Kinder unseres gemeinsamen Vaters im Himmel.
Sei gepriesen in Ewigkeit. Amen

Bischof Stefan Ackermann, Trier

_______________________________________________

Dieses Gebet kann man in der Kirche auch gedruckt mittnehmen!


Newsletter Pfarrverband Erding-Langengeisling

Jetzt anmelden!


Die aktuellen Sonntagslesungen:


1. Adventssonntag, Lesejahr B

1. Lesung: Jes 63,16b-17.19b; 64,3-7

Lesung aus dem Buch Jesája.

63,16b Du, HERR, bist unser Vater,
„Unser Erlöser von jeher“ ist dein Name.
17 Warum lässt du uns, HERR, von deinen Wegen abirren
und machst unser Herz hart,
sodass wir dich nicht fürchten?
Kehre zurück um deiner Knechte willen,
um der Stämme willen, die dein Erbbesitz sind!
[18 Für eine kurze Zeit
haben unsere Feinde dein heiliges Volk in Besitz genommen;
dein Heiligtum haben sie zertreten.
19a Wir sind geworden wie die,
über die du nie geherrscht hast,
über denen dein Name nie ausgerufen wurde.]
19b Hättest du doch den Himmel zerrissen und wärest herabgestiegen,
sodass die Berge vor dir erzitterten,
[64,1 wie Feuer Reisig entzündet,
wie Feuer Wasser zum Sieden bringt,
um deinen Feinden deinen Namen bekannt zu machen,
sodass die Nationen vor dir erbeben.
2 Als du furchterregende Dinge tatest,
die wir nicht erwarteten,
stiegst du herab;
vor dir erzitterten die Berge.]
3 Seit Urzeiten hat man nicht vernommen,
hat man nicht gehört;
kein Auge hat je einen Gott außer dir gesehen,
der an dem handelt, der auf ihn harrt.
4 Du kamst dem entgegen, der freudig Gerechtigkeit übt,
denen, die auf deinen Wegen an dich denken.
Siehe, du warst zornig
und wir sündigten;
bleiben wir künftig auf ihnen,
werden wir gerettet werden.
5 Wie ein Unreiner sind wir alle geworden,
unsere ganze Gerechtigkeit ist wie ein beflecktes Kleid.
Wie Laub sind wir alle verwelkt,
unsere Schuld trägt uns fort wie der Wind.
6 Niemand ruft deinen Namen an,
keiner rafft sich dazu auf, festzuhalten an dir.
Denn du hast dein Angesicht vor uns verborgen
und hast uns zergehen lassen in der Gewalt unserer Schuld.
7 Doch nun, HERR, du bist unser Vater.
Wir sind der Ton und du bist unser Töpfer,
wir alle sind das Werk deiner Hände.
-

2. Lesung: 1 Kor 1,3-9

Lesung aus dem ersten Brief des Apostels Paulus an die Gemeinde in Korínth.

[1 Paulus,
durch Gottes Willen berufener Apostel Christi Jesu,
und der Bruder Sósthenes Sosthenes
2 an die Kirche Gottes,
die in Korinth ist
? die Geheiligten in Christus Jesus,
die berufenen Heiligen ? ,
mit allen,
die den Namen unseres Herrn Jesus Christus überall anrufen,
bei ihnen und bei uns.]
3 Gnade sei mit euch
und Friede von Gott, unserem Vater,
und dem Herrn Jesus Christus!
4 Ich danke meinem Gott jederzeit euretwegen
für die Gnade Gottes,
die euch in Christus Jesus geschenkt wurde,
5 dass ihr an allem reich geworden seid in ihm,
an aller Rede und aller Erkenntnis.
6 Denn das Zeugnis über Christus wurde bei euch gefestigt,
7 sodass euch keine Gnadengabe fehlt,
während ihr
auf die Offenbarung unseres Herrn Jesus Christus wartet.
8 Er wird euch auch festigen bis ans Ende,
sodass ihr schuldlos dasteht
am Tag unseres Herrn Jesus Christus.
9 Treu ist Gott,
durch den ihr berufen worden seid
zur Gemeinschaft mit seinem Sohn Jesus Christus,
unserem Herrn.
-

Evangelium: Mk 13,24-37

+ Aus dem heiligen Evangelium nach Markus.

Jesus sprach zu seinen Jüngern:
24 In jenen Tagen, nach jener Drangsal,
wird die Sonne verfinstert werden
und der Mond wird nicht mehr scheinen;
25 die Sterne werden vom Himmel fallen
und die Kräfte des Himmels werden erschüttert werden.
26 Dann wird man den Menschensohn
in Wolken kommen sehen,
mit großer Kraft und Herrlichkeit.
27 Und er wird die Engel aussenden
und die von ihm Auserwählten
aus allen vier Windrichtungen zusammenführen,
vom Ende der Erde bis zum Ende des Himmels.
28 Lernt etwas aus dem Vergleich mit dem Feigenbaum!
Sobald seine Zweige saftig werden und Blätter treiben,
erkennt ihr, dass der Sommer nahe ist.
29 So erkennt auch ihr,
wenn ihr das geschehen seht,
dass er nahe vor der Tür ist.
30 Amen, ich sage euch:
Diese Generation wird nicht vergehen,
bis das alles geschieht.
31 Himmel und Erde werden vergehen,
aber meine Worte werden nicht vergehen.
32 Doch jenen Tag und jene Stunde kennt niemand,
auch nicht die Engel im Himmel,
nicht einmal der Sohn,
sondern nur der Vater.
33 Gebt Acht
und bleibt wach!
Denn ihr wisst nicht, wann die Zeit da ist.
34 Es ist wie mit einem Mann,
der sein Haus verließ, um auf Reisen zu gehen:
Er übertrug die Vollmacht seinen Knechten,
jedem eine bestimmte Aufgabe;
dem Türhüter befahl er, wachsam zu sein.
35 Seid also wachsam!
Denn ihr wisst nicht, wann der Hausherr kommt,
ob am Abend oder um Mitternacht,
ob beim Hahnenschrei oder erst am Morgen.
36 Er soll euch, wenn er plötzlich kommt,
nicht schlafend antreffen.
37 Was ich aber euch sage,
das sage ich allen:
Seid wachsam!

-
Lektionar II 2020 © 2020 staeko.net

*


Die Gebetsanliegen des Papstes

 für das Gebetsapostolat 2020
 November

Universal ? Künstliche Intelligenz

Wir beten dafür, dass die Entwicklung von Robotern und künstlicher Intelligenz stets dem Wohl der
Menschheit dient.

___________________________________________________________________________________________

Ökumenischer Gesprächskreis (ÖGE) zur Zeit von Corona

 

Liebe Freunde der Ökumene,

1.Advent, das bedeutet, dass der 1. Ökumenische Adventskalender des ÖGE an den Start gehen kann.
Unter https://oekumene-erding.de/Adventskalender können Sie in der Zeit bis Heilig Abend täglich einen neuen Impuls entdecken. Beginnen wird heute unser Oberbürgermeister Max Gotz. Ein herzliches Danke dafür!

Gestaltet werden diese Impulse von BürgerInnen, die diese Stadt durch ihr ehrenamtliches Engagement mitgestalten und bereichern, für die es selbstverständlich ist im christlichen Sinne auf den Nächsten zu schauen.

Wir wollen damit ein Zeichen der Ökumene setzen. Die Teilnehmer kommen aus allen im ÖGE vertretenen Konfessionen. Sie werden daher keine große, einheitliche Linie vorfinden, sondern wirklich individuelle und sehr persönlich gestaltete Impulse, die bunte Vielfalt christlichen Glaubens.

Der Adventskalender soll daher auch ein Zeichen der Hoffnung sein. Es ist möglich so festzementierte Grenzen, wie es die zwischen den Konfessionen über Jahrhunderte waren, zu überwinden. Es ist möglich sich als Katholik in einem Verein mit evangelischen Wurzeln zu engagieren und umgekehrt, weil das gemeinsame Ziel eint.

Für alle, die es lieber analog mögen, wird Herr Wolfgang Kraus vom Modehaus Kraus am Eck die Impulse tagesaktuell in seinen Schaufenstern auslegen. Ein schöner Anlass für einen Stadtspaziergang. Und auch hier ein herzliches Danke für die bereitwillige Unterstützung.

Und so wünsche ich Ihnen gerade in dieser Zeit eine vielfältige und gesegnete Adventszeit
herzlichst Ihre
Karin Kreutzarek

Im Auftrag des Ökumenischen Gesprächskreises Erding ÖGE

___________________________________________________________________________________________


Arbeiten in der Kirche - mehr als ein Beruf!
Stellen- und Ausbildungsangebote in der Erzdiözese München und Freising
Entdecken auch Sie Ihren Beruf in der Kirche und informieren sich unter
www.erzbistum-muenchen.de/berufundberufung



Hier finden sie einen Link zur katholischen Glaubensorientierung

in St. Michael München, dem offiziellen Ansprechpartner für den Kircheneintritt:
Für den Wiedereintritt, die Konversion (Übertritt), Erwachsenentaufe und für die Erwachsenenfirmung.
www.st-michael-muenchen.de/glaubensorientierung
Die Tür steht offen...
... für Glaubensfragen, die Sie bewegen. Sie sind herzlich eingeladen zum
offenen, persönlichen Gespräch, schriftlichen oder telefonischen Kontakt, zu
Informationsveranstaltungen und Kursen.


Die Wallfahrtskirche Heilig Blut in Erding bleibt bis auf Weiteres gesperrt


.


Zum Schutz unserer Kunden/innen, unserer Mitarbeiter/innen und zur Vermeidung  einer weiteren Ausbreitung von Corona

Das CARITAS ZENTRUM Erding und seine Einrichtungen stellt bis auf weiteres eine Notversorgung im Landkreis sicher. Die Angebote sind auf ein Mindestmaß reduziert oder werden telefonisch durchgeführt.

Geschlossen sind:

-       Tageszentrum Prisma: Besucher/innen werden telefonisch begleitet.

-       Kontaktstelle für Menschen mit Behinderung:  Geschlossen sind die Gruppenangebote, der Familienentlastende Dienst und Gruppen- und Freizeitangebote. Die Beratung erfolgt telefonisch.

-       Schulbegleitung  ist für Schüler/innen deren beide oder alleinerziehende Elternteile in systemrelevanten Berufen tätig sind (z.. Pflege, medizinische Versorgung, öffentlicher Nahverkehr, Einzelhandel (Lebensmittel) und öffentlicher Nahverkehr) möglich.

-       Gebrauchtwarenmarkt Rentabel
telefonische Beratung und Begleitung
-       Soziale Beratung Termine unter 08122/95594- 0

-       Präventionsberatung Schulden Termine unter 08122/95594- 0

Sozialpsychiatrische Dienste Termine unter 08122/99977-0

-       Fachstelle Migration und Wohnen
Termine unter nicoletta.gehlmann@caritasmuenchen.de oder 01752278241

Kontaktstelle für Menschen mit Behinderung (Bereich Beratung)
Termine unter 08122/958090

Betrieb mit Schutzmaßnahmen Ambulante Pflege 08122/95594-0

Über Änderungen informieren wir regelmäßig auf unserer Homepage www.caritas-erding.de und in Facebook Caritas Erding.

Sie haben Fragen? Dann rufen Sie uns gerne an unter: 08122/95594-0


.